Presse männliche B-Jugend Bezirksklasse 2019/2020

19.10.2019: TSV Alfdorf/Lorch – SC Korb 22:28 (12:15)

Weiter auf der Siegerstraße unterwegs

(me) Auch in Lorch ließ sich die B-Jugend des SC Korb nicht von der Siegerstraße abbringen.

Trotz des ungewohnt frühen Spieltermins, Samstag morgens um 11:15 Uhr, waren die SC-Jungs von Anfang an hellwach und gingen vom Start weg in Führung, die sie bis zur achten Minute auf 7:4 ausbauten.

Plötzlich aber zog sich ein Bruch durchs Korber Spiel und es folgten acht torlose Minuten, die der Gegner nutzte, um heranzukommen und seinerseits mit 8:7 in Führung zu gehen.

Die SC-Jungs ließen sich indes nicht unterkriegen und hielten jetzt wieder dagegen. Lorch hatte sich allerdings gut auf unsere 6:0-Abwehr eingestellt und konnte immer ein/zwei Tore vorlegen.

In der 20. Minute stellten die Alfdorfer auf 12:10 stellen. Mit der Umstellung unserer Abwehr auf 5:1 kamen die Alfdorfer aber überhaupt nicht zurecht. Bis zur Halbzeit gelang ihnen kein Tor mehr, uns dagegen noch fünf. So ging die Partie mit 12:15 in die Pause.

Zur zweiten Halbzeit stellten die Alfdorfer ihre Abwehr um und nahmen unsere Shooter Philipp und Jaky in Manndeckung. Den dadurch entstandenen Platz konnten die SC-Jungs allerdings gut nutzen, und so wurde der Abstand von drei bis vier Toren konstant gehalten.

Im Gegenteil, zum Ende der Partie wurde der Gegner im Angriff ungeduldig und begann auch, Würfe zu nehmen, die nicht ganz eindeutig waren. Unsere Abwehr stand da stabil, so dass wir die Führung zum Ende auf sechs Tore ausbauen konnten. Am Ende stand ein deutlicher 28: 22-Sieg.

SC Korb: Marian Minninger (Tor), Noel Heinlein, Ole Schoch (4), Philipp Wimmer (9), Jan von Kuhlberg, Jakob Schneider, Lucas Frey (3), Jonathan Wells (2), Jakob Wells (6), Jan Wissmann (4).

05.10.2019: HC Winnenden 2 – SC Korb 13:29 (8:16) 12.10.2019: SC Korb – SV Stuttgarter Kickers 19:15 (3:7)

Ein deutlicher und ein merkwürdiger Sieg

(me) Zwei Siege aus zwei Spielen: Die männliche B-Jugend des SC Korb hatte sich vor Saisonbeginn vorgenommen, vorne mitzumischen und lässt dem guten Vorsatz jetzt auch handfeste Taten folgen.

Einen ruhigen, vielleicht an manchen Stellen sogar etwas zu ruhigen Nachmittag verlebte die Mannschaft beim Auswärtsspiel in der Winnender Alfred Kärcher-Sporthalle. Aber auch einer, an dessen Ende ein sicherer Sieg gegen die zweite Mannschaft des HC Winnenden stand.

Wenn so deutlich gewonnen wurde, gibt es von Trainerseite wenig zu kritisieren.

Der SC Korb startete vor allem in der Abwehr leicht fahrig, so daß HCW2 das Spiel die ersten 15 Minuten ausgeglichen gestalten konnte.

Mit fortschreitender Spieldauer gelang es den SC Jungs aber, die Konzentration in der Abwehr zu erhöhen und die Torchancen besser zu nutzen. Bis zur Halbzeit stand ein sicherer 16:8-Vorsprung auf der Anzeigentafel.

In der zweiten Hälfte hielten die Jungs die Konzentration weiter hoch und bauten den Vorsprung weiter aus. Die Trainer wechselten munter durch und konnten allen Spielern Einsatzzeiten geben.

Am Ende stand ein niemals gefährdeter 29:13-Sieg, und, wie gesagt, ein ruhiger Nachmittag für die Trainer.

SC Korb: Marian Minninger (Tor), Noel Heinlein, Ole Schoch (1), Philipp Wimmer (16), Jan von Kuhlberg, Max Leiter (1), Jakob Schneider (3), Giuliano Cataldo, Jonathan Wells (2), Jakob Wells (6).

 

Dem Auswärtssieg folgte ein etwas sonderbares Heimspiel in der Ballspielhalle. Die Voraussetzungen waren nicht die besten, weil unser Shooter Philipp wegen Krankheit ausgefallen war.

Dafür traten wir mit vier C-Jugendlichen an. Und mit Ladehemmung. Nach zehn Minuten stand es 0:2. Erst nach fast 13 Minuten warfen wir unser erstes Tor.

Nach 14 Minuten unser zweites und nach 20 Minuten unser drittes. Mehr wurden es nicht in der ersten Halbzeit.

Zum Glück stand unsere Abwehr aber nicht schlecht und Marian im Tor hatte einen Sahnetag erwischt. Deshalb stand es zur Halbzeit "nur" 3:7.

In der zweiten Halbzeit waren dann beide Mannschaften von Anfang an richtig auf dem Platz, und nach vier Minuten waren bereits genauso viele Tore gefallen wie in der gesamten ersten Hälfte (Spielstand 9:11 nach 32 Minuten).

Unsere Verstärkung aus der C-Jugend hatte ihre Beißhemmung abgelegt und auch von die B-Jungs zeigten im Angriff jetzt überzeugende Aktionen. Gleichzeitig konnten wir die Stabilität in der Abwehr aufrecht erhalten. Was zur Folge hatte, dass wir den Rückstand bis zur 34. Minute aufgeholt und zum 11:11 egalisiert hatten. In der 35. Minute gingen wir dann erstmals in Führung.

Die Kickers jedoch wollten sich nicht so einfach geschlagen geben und blieben dran. In der 44. Minute glichen sie nochmal zum 15:15 aus.

Das sollte dann aber das letzte Tor der Stuttgarter gewesen sein. Von da an trafen nur noch die Korber, und das genau viermal. Damit endete das Spiel dann 19:15.

SC Korb: Marian Minninger (Tor), Noel Heinlein, Ole Schoch (1), Lucas Frey (1), Jan von Kuhlberg, Max Leiter (2), Jakob Schneider (2), Giuliano Cataldo, Jonathan Wells (2), Jakob Wells (6), Jan Wißmann (5).

29.09.2019: SC Korb – HSC Schmiden/Oeffingen 2 28:28 (11:15)

Ausgleich 15 Sekunden vor Schluss

(me) Abgesehen vom Spielbeginn stand es im ganzen Spiel genau einmal unentschieden. Und das war nach 60 beziehungsweise genau nach 59:45 Minuten. Dazwischen lag für die Korber ein schweres Spiel gegen einen körperlich sehr präsenten Gegner.

Der HSC Schmiden/Oeffingen 2, kurz und einfacher auch Schmoeff 2 genannt, legte los wie die Feuerwehr und hatte innerhalb von zwei Minuten einen Drei-Tore-Vorsprung herausgeschossen. Diesem Rückstand lief die Korber Mannschaft die ganze erste Halbzeit hinterher, sie gab allerdings auch nie auf. Bis zum Ende der ersten Halbzeit gelang es nicht, näher als diese drei Tore an Schmoeff 2 heranzukommen. Mit einem 14:18 ging es in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann als ein Abbild der ersten. Schmöf2 gelang es bis zur 38. Minute, auf 24:17 davonzuziehen.

Wie es manchmal so ist, begann sich dann aber der Einsatz der SC-Jungs plötzlich auszuzahlen. Unsere Abwehr stand besser und wir waren viel präsenter und wacher auf dem Spielfeld. Es begann eine Aufholjagd, die in der 60 Minute mit einem Siebenmeter für uns zum 28:28 endete.

Auf der einen Seite ein gerechtes Unentschieden, auf der anderen Seite wäre bei konsequenter Ausnutzung der Torchancen auch ein Sieg möglich gewesen.

Alles in allem aber ein gelungener Start in die Saison.

SC Korb: Marian Mininger (Tor), Noel Heinlein, Ole Schoch, Philipp Wimmer (8), Jan von Kuhlberg, Max Leiter (3), Jakob Schneider (2), Giuliano Cataldo, Jakob Wells (13), Jonathan Wells (2).

Turnier Pflugfelden

Zu spät aufgewacht

Am Anfang hat’s übel geregnet – am Ende schien die Sonne. Was fürs Wetter beim Turnier-Samstag in Pflugfelden galt, traf auch auf die Leistung der männlichen B-Jugend zu.

Unterstützt von den drei A-Jugendlichen war die Mannschaft in Pflugfelden angereist. Richtig wach war die Truppe im ersten Spiel noch nicht, auch wenn das Regen-bedingt eine halbe Stunde später als vorgesehen angepfiffen wurden. „Total verschlafen“ stand am Ende über der 9:14 Niederlage gegen den TSV Bönnigheim.

Immerhin zur zweiten Hälfte munter geworden ist die Korber Truppe im zweiten Spielt gegen die Gastgeber HB Ludwigsburg. Etwas zu spät allerdings: auch diese Begegnung ging den Bach runter. Mit 16:17 jedoch ausgesprochen knapp. Wäre das Spiel zehn Minuten länger gelaufen, urteilte im Anschluss der Schiedsrichter, hätte der SCK gewonnen.

Tatsächlich besser war dann der nächste Gegner, SV Kornwestheim 2. Die Jungs aus der Salamander-Stadt gewannen verdient mit 19:9, wobei die Korber gegen Ende der Partie auch etwas Einstellung vermissen ließen.

Grund genug für die beiden Trainer Gerd Wimmer und Martin Edelmann, im Anschluss ans Spiel zu einem Meeting samt direkter Ansprache zu bitten. Die Antwort gaben die Spieler, wie es sich gehört, auf dem Platz. Mit einem sicheren 14:8-Sieg gegen Aldingen.

Mit der Leistung aus diesem Spiel hätten auch die ersten beiden Partien gewonnen werden können. Darin waren sich die Beteiligten schließlich auch einig.

Fotos: Veit Hoffmann