Presse Männer Kreisliga 2019/2020

Spiel TSV Alfdorf/Lorch

Ein Gegner weniger

Am Samstagmittag hätte die Mannschaft die Korber Zweite bespielen sollen. Am Abend zuvor indes zogen die Verantwortlichen des TSV Alfdorf/Lorch ihr Team Nummer vier aus dem Wettbewerb zurück. Zugegebenermaßen nicht in Anerkennung zu erwartender Korber Überlegenheit, sondern weil es Verletzungen und „andere Umstände“ nicht mehr ermöglichten, eine Spielerschar in Mannschaftsstärke aufzubieten.

Ein Absteiger aus der Kreisliga B dürfte damit feststehen. Was für den SC Korb 2 indes keine größere Rolle spielen wird. Trainer wie Spieler sind an einer dauerhaften Aufenthaltserlaubnis für die hinteren Tabellenregionen durchaus nicht interessiert.

13.10.2019: SC Korb 2 - HC Winnenden 3 26:22 (10:13)

Da ist er: der erste Sieg

(ag) Am Sonntag Nachmittag war es wieder soweit. Im heimischer Halle ging es gegen die dritte Garde aus Winnenden um Punkte. Die Gäste erwischten den besseren Start und gingen mit 1:0 in Führung. Der Ausgleich folgte nur kurze Zeit später. Bis zum 8:8 in der 18. Minute konnte Winnenden immer vorlegen. Die Korber Jungs ließen sich dadurch nicht beirren und glichen immer wieder aus. Durch eine kleine Schwächephase bekamen die Gäste etwas Oberwasser und erspielten sich bis zum Pausenpfiff einen Drei-Tore-Vorsprung (13:10).

Aus der Pause raus verkürzte Korb zum 11:13, aber auch die Winnender Versuche fanden den Weg ins Tor. So legten die Gäste weiter vor und führten in der 34. Minute immer noch mit 15:13.

Doch dann ging ein Ruck durch die Korber Mannschaft. Ein Überzahlspiel nutzte der SC und erzielte 2 Tore zum zwischenzeitlichen 16:17.

In der Abwehr nun konsequent mit einem gut aufgelegten Pascal Mack im Gehäuse wurde Tor um Tor aufgeholt. Beim Stand von 20:20 in Minute 49 kippte das Spiel zu Gunsten der Korber.

Winnenden nahm eine Auszeit, die die Korber Mannen nutzten, um die Marschroute für die letzten zehn Minuten zu besprechen.

Durch eine geschlossene Mannschaftleistung, gemeint sind hier eine ganz starke Abwehr und im Angriff klug gespielte Aktionen, brachten die Hausherren auf die Siegesstraße. Über 23:20 in der 54. Minute wurde bis zum Schlusspfiff ein sehr verdienter 26:22 Heimsieg eingefahren.

Am kommenden Samstag um 12.45 Uhr gastiert die Mannschaft bei der vierten Vertretung von Alfdorf/Lorch. Und zwar in der Lorcher Schäfersfeldhalle.

SC Korb 2: Pascal Mack im Tor, Marco Frank (1), Robin Peikert (3), Jonathan Schaaf, Markus Müller-Weichert (2/1), Michael Heil (2), Maik Stadelmaier (3), Aldo Acri (1), Tobias Mack (1), Manuel Walterham (5/3), Philipp Übelhör (5), Sven Gabriel (3). Auf der Bank: Alfred Erdmann, Adrian Groh.

05.10.2019: SV Fellbach 3 – SC Korb 2 38:27 (16:9)

Satz mit X …

(ag) Am 05.10. ging es für unsere Recken in der klaren Absicht nach Fellbach, endlich die lang ersehnten ersten Punkte mit nach Hause zu bringen.

Mit einer voll besetzten Bank, an dieser Stelle nochmal herzlichen Dank an Lucca und Fabi von unserer ersten Mannschaft für die Unterstützung, und der Erinnerung daran, dass die Korber in einem Trainingsspiel gegen Fellbach schon gewonnen hatten, sollte das Ansinnen in die Tat umgesetzt werden. Auch wenn den Beteiligten bewusst war, dass der Ausflug unter den Kappelberg nicht als Spaziergang angelegt war.

Das Trainingsspiel hatten bestimmt auch die Verantwortlichen des SVF noch im Kopf. Sie verstärkten den Kader mit drei Spielern der M2.

Unsere Jungs fanden gut ins Spiel und so ging der SC Korb auch mit 2:0 in Führung. Selbst als die Fellbacher in der fünften Minute den Ausgleich zum 2:2 erzielten, ließen die Korber die Köpfe nicht hängen und so stand es in der zehnten Minute 5:5. Zwischenfazit zum Zwischenstand: alles offen.

Danach aber lief es für den SC leider nicht mehr rund, fast alle Würfe, die im Angriff nicht in ein Tor verwandelt wurden - und davon gab es leider zu viele - münzte der Gegner in einen Tempogegenstoß um und zog bis zur Pause auf 16:9 davon.

Mit neuer Luft nach der Pause sollte nun das Spiel gedreht werden, doch auch im zweiten Durchgang schaffte es der SC nicht, die schnellen Fellbacher Konter in den Griff zu bekommen. So kam es wie es igentlich nicht hatte kommen sollen und die Punkte blieben beim Endstand von 38:27 in Fellbach.

Positiv ist allerdings noch zu erwähnen, dass der Sieben-Meter-Fluch, der auf der Mannschaft lastete, von Patrick Frank erfolgreich durchbrochen wurde.

SC Korb 2: Patrick Frank (4/4), Marco Frank, Robin Peikert, Jonathan Schaaf (5), Markus Müller-Weichert (2), Niklas Scheuler (Tor), Michael Heil (4), Fabian Langenfeld (4), Maik Stadelmaier (1), Aldo Acri (2), Tobias Mack (1), Manuel Walterham (1), Philipp Übelhör (1), Lucca Rumsch (2).

SV Fellbach 3: Florian Pfeifer,  Fabian Fritsche, Nick Aldinger (5/1), Nick Sedlacek (4/1), Leon Walter (1), Marvin Schäfer (6), Felix Seidel (1), Cornelius Rost (3), Moritz Haufler (1), Magnus Tom Dierl (11), Jona Ebert (6).

21.09.2019: SG Heumaden-Sillenbuch - SC Korb 29:19 (15:10)

Zweite deutliche Niederlage gegen Mitaufsteiger

(ag) Am Samstag zur besten Bundesliga-Zeit (Fußball) war der Tross vom übersichtlichen Korb in Richtung Stuttgart-Sillenbuch aufgebrochen. Dank einer Baustelle, die ohne jeglichen Umleitungshinweis eingerichtet worden war, strandete die Mannschaft erst 20 Minuten vor Anpfiff an der Halle.  Nach kurzer Rücksprache wurde der Anpfiff dann um 10 Minuten nach hinten verschoben.

Nun zum Spiel: Ersatzgeschwächt mit nur zwei Wechselspielern waren auch hier die Voraussetzungen nicht gerade prickelnd. Der verbliebene Haufen hatte sich trotzdem unverdrossen vorgenommen, hier möglichst zwei Punkte mit nach Korb zu nehmen.

Bis zum 10:8 in der 20. Minute aus Sicht der Hausherren verlief das Spiel recht ausgeglichen. Allein die Chancenverwertung der Korber ließ zu wünschen übrig. Bis zur Pause setzte sich das Heimteam dann schon etwas deutlicher auf 15:10 ab.

In der Pause wurde die Marschroute für die zweiten 30 Minuten besprochen. Der Gegner kam allerdings besser aus der Kabine und erhöhte gleich mal auf 17:10. Den Korbern gelang es nicht, ihre Chancen im gegnerischen Tor zu versenken. Die Kräfte schwanden und die Hausherren erpielten so einen doch recht deutlichen 29:19 Heimsieg.

Durch die zweite deutliche Niederlage steht die Mannschaft etwas unter Zugzwang. Am kommenden Samstag, 28. September, gastiert um 18 Uhr der bis dato ungeschlagene TV Stetten in der heimischen Ballspielhalle. Über reichlich und laute Unterstützung freut sich das Team.

SC Korb: Stephan Schiek (Tor), Patrick Frank (6), Marco Frank (1), Tobias Mack (2), Jonathan Schaaf (1), Michael Heil (2), Robin Peikert (3), Manuel Walterham (1), Sven Gabriel (3).
Auf der Bank: Adrian Groh.

14.09.2019: SC Korb 2 – TSF Welzheim 2 19:29 (9:15)

Solche Tage gibt’s nun mal

Im ersten Spiel in der neuen Saison und der neuen Spielklasse hieß es für die Korber Zweite, gleich mal gegen Mitaufsteiger TSF Welzheim ans Werk zu gehen. Dass das eine echte Aufgabe und kein Samstagnachmittags-Spaziergang werden würde, war Trainern und Spielern schon aus den Begegnungen der letzten Spielzeit bewusst.

So ging Welzheim dann auch in der zweiten Minute mit dem ersten Treffer der Partie in Führung und den Korbern gelang es erst in der zehnten Minute durch ein Tor von Aldo Acri, ihrerseits mit 3:2 die Führung zu übernehmen. Leider währte die Freude nur kurz, den Gästen aus Welzheim gelang nur 30 Sekunden später der Ausgleich.

Michael Heil hatte kurz danach die Chance, per Strafwurf die Führung wieder zu übernehmen, scheiterte aber an dem bestens aufgelegten Welzheimer Torhüter.

Doch nicht nur ihm sollte es so gehen, noch drei weitere Sieben-Meter-Schützen in den Korber Farben scheiterten in Halbzeit eins. Diese Tatsache und ein paar unglücklich vergebene Abschlüsse führten dann dazu, dass Welzheim zur Halbzeit beim Stand von 9:15 mit sechs Toren in Führung lag.

Leider wendete sich nach der Pause das Blatt nicht. Die TSF zogen auf 23:11 davon und auch der fünfte Strafwurf des SC schaffte es nicht über die Torlinie.

Die verbliebenen 15 Minuten nutzen unsere Mannen dann noch zu Ergebniskosmetik, hauptsächlich gelang dies über die Außenpositionen und den Kreis.

Trotz der deutlichen 19:29-Niederlage gibt es keinen Grund, den Kopf hängen zu lassen, manchmal hat man einfach einen schlechten Tag und das Runde will partout nicht ins Eckige.

Nächstes Wochenende sind wir dann bei der SG Heumaden-Sillenbuch zu Gast, ebenfalls ein Aufsteiger aus der Kreisliga C.

SC Korb: Marco Frank (2), Robin Peikert (3), Jonathan Schaaf (4), Tobias Bross, Niklas Scheuler, Michael Heil (5), Maik Stadelmaier, Aldo, Acri (4), Marc Eisele, Manuel Walterham (1), Philipp Übelhör, Pascal Mack.

TSF Welzheim: Martin Schmid, Fabian Blum; Christian Müller-Greiner (5), Fabrice Veit (1), Stavros Sakulidis (3), Thomas Breuer, Jeremias Weller (2), Bastian Loos (3), Eduard Avdija (4), Etienne Knoch (2), Maximilian Joos (1), Sebastian Knoch (7/1), Robin Abraham (1).

Bilder Veit Hoffmann